Die 3. Fachtagung zur „Digitalisierung und Technik in der Pflege“ fand am 5. April 2017 am Haidenauplatz 1 in 81667 München statt. Nach dem überaus positiven Feedback auf unsere ersten beiden Fachtagungen wollen wir das Thema weiter vertiefen. Besonders freuen wir uns, dass auch diesmal wieder der MDK Bayern und der VDE Bayern unsere Kooperationspartner und HCM – das Health & Care Management-Magazin unser Medienpartner waren. Die Ergebnisse finden sie hier


In der Diskussionsrunde, moderiert von Dr. Bernd Wiemann, stellte sich die Staatsministerin Melanie Huml den Fragen aus der Pflegepraxis, u.a. mit Anke Franke, Leiterin des Maria-Martha-Stifts und der evangelischen Diakonie in Lindau. (Bild Quelle: Health&CARE Management)

In einem Technikrundgange werden der Staatsministerin u.a. das Telemedizinsystem COMES vom SW-Haus Zuleger präsentiert, Bild Quelle: Health&CARE Management).

 

Digitalisierung und Technik der Pflege

Digitalisierung und Technik sind wichtige Handlungsfelder, um die zunehmenden Aufgaben in der Pflege zu bewältigen. In der täglichen Pflegearbeit gibt es bereits gute und bewährte Hilfsmittel. Derzeit machen neue Schlagworte wie E-Health, Smart Home, Digital Rescue und Ambient Assisted Living (AAL) die Runde. Aber wie werden sie angenommen?

Um die modernen Hilfsmittel einzusetzen, müssen Entscheider und Pflegekräfte in ihrem Umgang geschult werden. Mehr Technik und Digitalisierung stoßen bei Pflegebedürftigen wie Pflegekräften vielerorts auf Vorbehalte und Ablehnung. Solche Stolpersteine gilt es ernst zu nehmen und insbesondere bei Innovationen und Weiterentwicklung von technischen Hilfsmitteln durch Ingenieure und Techniker zu berücksichtigen.

Recent Posts

Leave a Comment