Mitglieder der „Achten Altersberichtskommission“ mit Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey (vordere Reihe Mitte), dem Vorsitzenden des Sachverständigengremiums Prof. Dr. Andreas Kruse (vordere Reihe, zweiter von rechts) und Prof. Dr. Manfred Hülsken-Giesler (hintere Reihe ganz rechts)/ Foto: Lotte Ostermann

Prof. Dr. Manfred Hülsken-Giesler, Dekan der Pflegewissenschaftlichen Fakultät der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV), wurde am 23. August 2018 von Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey in die „Achte Altersberichtskommission“ der Bundesregierung berufen. Im Rahmen des Schwerpunktthemas „Ältere Menschen und Digitalisierung“ sollen zehn Expertinnen und Experten aus den Bereichen Gerontologie, Informatik, Soziologie und Kulturwissenschaften herausarbeiten, welchen Beitrag Digitalisierung und Technik zu einem guten Leben im Alter leisten können, welchen Nutzen und Mehrwert diese für ältere Menschen hat und welche gesellschaftlichen, sozialen und ethischen Fragen in diesem Zusammenhang zu berücksichtigen sind.

Den Vorsitz des Sachverständigengremiums übernimmt Prof. Dr. Andreas Kruse, Direktor des Instituts für Gerontologie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Der Expertenbe-richt soll bis November 2019 vorliegen. Die Arbeit der Sachverständigenkommission wird begleitet von der Geschäftsstelle Altersberichte der Bundesregierung am Deutschen Zentrum für Altersfragen.

Weitere Informationen finden sich unter https://www.achter-altersbericht.de/der-achte-altersbericht/

 

Recent Posts

Leave a Comment